Fällt dir etwas ein?
Ich rühme mich ja gerne für meine Veränderungsfreude, Lernbereitschaft und die hohe Aktivitätenfrequenz. Und kam ins Stocken, als ich auf einem Blog den Aufruf „Jeden Tag etwas Neues ausprobieren“ las. Mir fiel nämlich nicht viel „neues“ ein (mit Außmaßen wie einem minimal veränderten Arbeitsweg wollte ich nicht anfangen). Die Einzigen, die viel von ersten Malen erzählen, sind Freunde mit mit kleinen Kindern („Heute hat er seine ersten Schritte gemacht!“). Im Laufe des Lebens wird es mit wachsendem Erfahrungsschatz natürlich schwieriger. Andererseits sind die Möglichkeiten mannigfaltig, da muss doch noch was gehen?!

Jeden Tag etwas Neues machen!?

Mir jetzt Aufgaben für jeden Tag zu stellen fand ich etwas übertrieben, aber in diesem Jahr 10 bewusste erste Male zu erleben – das fand mein Ehrgeiz spontan gut. Mir selbst etwas ausdenken? Langweilig. Habe lieber ein paar Freunde um Vorschläge für mich gebeten. Allein das war es wert!

„30 Tage zuckerfrei“ war dabei (uff, echt jetzt?! Ich?!), aber auch Vorschläge, die gut zueinander gepasst haben wie „ein Messer schmieden“ und „selber Wurst herstellen (vom Tier zum Aufschnitt)“. Eine kurze Recherche hat einen Schmied aufgetan, der verschiedene Kurse anbietet. Das Messer hat mich nicht so angesprochen, aber … eine Pfanne schmieden?! Bin dabei! – das erste Mal bleibt damit ja gleich! Damit entfällt das Wursten, ich nehme lieber gleich das Steak.

Das wurde es: die Liste für 2019

  1. Eigene Skitourenausrüstung kaufen (ich setze auf den DAV Skibasar im Herbst)
  2. Bodyflying ausprobieren (die drei Minuten sind ähnlich teuer wie Fallschirmspringen…) Jorge kommt mit!
  3. Fleisch aus Insekten essen (Magda hat neulich einen Insektenburger im Tiefkühlregal bei Rewe gesehen)
  4. In eine Trampolinhalle gehen (juhuuu!!!)
  5. Feuer ohne Feuerzeug machen. Wird in ein Waldübernachtungs-Mikroabenteurer mit Micha integriert.
  6. Schweigen. Dazu zu gegebener Zeit mehr.
  7. [Etwas] schmieden. Wie gesagt, eine Pfanne …
  8. Rentenkontenklärung. Danke Anja, für diesen sehr vernünftigen Punkt. Ob das länger hält als die Pfanne?
  9. Selber Schnaps brennen. Formuliere ich um zu: selber Schnaps oder Likör machen. Auch angesetzt habe ich noch nie.
  10. [Joker!] Exit-Game? Klimmzug? Es stehen noch Vorschläge aus und außerdem kommt das Leben bestimmt von alleine mit guten Ideen. Angeln vielleicht. Oder ein Pailletten-Fransenkleid.

In diesem Jahr kann ich schon ein paar Punkte (keine Vollständigkeit) verbuchen:

  • Alleine biwakieren
  • Auf der Hannover Messe vor vielen Menschen präsentieren
  • Mich mit Altersvorsorge auseinander setzen (jaja, bin früh dran)
  • Fast ein bisschen peinlich (weil erst so spät), aber: Fahrradbremsen nachziehen
  • Zum ersten (und letzten?) Mal auf den Malediven

Damit bin ich wieder beruhigt – und gut beschäftigt!

Es überrascht mich nicht sonderlich, aber: es sind fast alles Erlebnisse. Die wenigsten Punkte werde ich alleine ausprobieren, sondern mit Freunden unterwegs sein. Wenig verwunderlich, ich weiß. Genauso klar ist, dass daraus wieder neue Ideen entstehen und – genauso wie bei den Reisezielen – wird es fortschreitend eher mehr als weniger. Macht ja nichts!

Wer kann noch von ersten Malen berichten? Freue mich auf/über Ideen, Inspirationen und Geschichten. Und auf Mitmacher.